Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft, Material-Reduktion

Trimona entscheidet sich bei neuem Superfood-Sortiment für K3® Karton-Kunststoff-Kombination

17.03.2021 | 3 Minuten Lesezeit
Ariadne Milare

Aufgrund der Beliebtheit und des Erfolges seines „Bulgarian-style“ Joghurts hat das New Yorker Unternehmen Trimona Bulgarian Yogurt ein neues Superfood-Produktsortiment entwickelt. Dabei wird für alle Produkte des Herstellers die vollständig recycelbare K3® Karton-Kunststoff-Kombination von Greiner Packaging als Verpackung verwendet.

Vor zehn Jahren hat Trimona den ‚Bulgarian-style‘ Joghurt in den USA eingeführt. Jetzt sind wir zur nächsten Stufe der probiotischen Molkereiprodukte übergegangen – oder wie wir es nennen: Joghurt 2.0. Refresh, Protect und Revive vereinen die gesundheitlichen Vorteile von Joghurt und Superfoods.

Als wir die Premium K3® Verpackung sahen, wussten wir, dass sie perfekt zu unserem gesunden und natürlichen Joghurt passt. Laut Greiner Packaging war Trimona dabei eines der ersten amerikanischen Molkereiunternehmen, das diese innovative, weil leicht und vollständig recycelbare Verpackungslösung eingeführt hat.

Atanas Valev, Gründer und CYO (Chief Yogurt Officer) von Trimona Bulgarian Yogurt

Geschichte, Erbe und Wissenschaft

Das in New York ansässige Unternehmen Trimona Bulgarian Yogurt verbindet Geschichte und kulturelles Erbe mit Wissenschaft. Im Jahr 1991 wanderte der Lebensmittelwissenschaftler Atanas Valev in die USA aus und hatte zwei Gläser hausgemachten bulgarischen Joghurt mit im Gepäck.

In Bulgarien wird Joghurt seit Tausenden von Jahren mit einer hervorragenden Förderung der Gesundheit in Verbindung gebracht. Das Verfahren zur Herstellung von säuerlichem Joghurt dieser Art reicht bis in das Jahr 1905 zurück. Damals entdeckte der bulgarische Wissenschaftler Dr. Stamen Grigorov den sogenannten Lactobacillus bulgaricus, das für die Fermentation von Joghurt essenzielle Bakterium. Kurz darauf gewann Dr. Ilja Metschnikow den Nobelpreis, weil er den Nachweis erbringen konnte, dass fermentierte Milch für die Gesundheit und hohe Lebenserwartung des bulgarischen Volks mitverantwortlich war.

Nach seiner Ankunft in den USA stellte Valev seinen Joghurt einige Jahre in der eigenen Wohnung her. Unter Verwendung einer stabilen Gruppe probiotischer Bakterienstämme perfektionierte er den Prozess. Das Zusammenwirken dieser Bakterien erzeugte schließlich einen typischen bulgarischen Joghurt. Überzeugt durch die wachsende Nachfrage von Freunden und Nachbarn, fing er an, seinen Joghurt auch in örtlichen Reformhäusern und Bauernmärkten anzubieten. Im Jahr 2010 begann auch die kommerzielle Produktion.

Protect, Refresh und Revive

Die Zutaten für die neue Superfood-Produktreihe wurden aufgrund der darin enthaltenen Antioxidantien, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und anderen Nährstoffen sorgfältig von Trimona Bulgarian Yogurt ausgewählt.

Protect wurde zum Schutz von Körper und Seele entwickelt und enthält 5.000 Milligramm Bio-Açaípulver, Macawurzel, Aronia, Rote Bete, Lucuma und Mönchsfrucht. Refresh soll das Gedächtnis und den Tag in Schwung bringen. Daneben beinhaltet es 5.000 Milligramm Bio-Matchapulver, Maca, Lucuma, Spirulina, Chlorella und Mönchsfrucht. Revive unterstützt die Entfaltung von Geist und Kreativität. Dabei umfasst es 5.000 Milligramm Bio-Macapulver, Lucuma, Mesquite, Kurkuma, Zimt, Ingwer, schwarzen Pfeffer und Mönchsfrucht.

Das neue Superfood-Sortiment zeichnet sich auch durch ProViotic aus. Es handelt sich dabei um ein innovatives und wirksames neues Bakterium, welches aus Schneeglöckchenblüten gewonnen und in Gemüsesaft gezüchtet wird. ProViotic ist vegan, biologisch, frei von Allergenen, und seine Wirksamkeit als Pathogenhemmer ist wissenschaftlich nachgewiesen.

Nachhaltige Verpackungslösung

Trimona verwendet die 32 oz (900 g) und 5 oz (140 g) K3® Verpackungen für seinen Naturjoghurt. Bei den Superfood-Produkten kommt der 5 oz (140 g) Becher zum Einsatz. Der leichte, thermogeformte K3® Becher besteht aus Polypropylen (PP) und benötigt bis zu 33 % weniger Material als herkömmliche thermogeformte und direktbedruckte Becher in der gleichen Größe. Er ist mit einem Kartonmantel aus Primärfasern umwickelt. Die K3® Verpackungslösung besitzt einen geringeren CO2-Fußabdruck und kann durch die leichte Trennbarkeit der Karton- und Kunststoffanteile effizient recycelt werden.

Der 32 oz (900 g) K3® Behälter für Trimona Bulgarian Yogurt wird mit dem neuen IML 409 (116 mm) Deckel von Greiner Packaging kombiniert, der auch bei häufigem Wiederverschließen perfekt sitzt. Als Beitrag zum Ziel von Greiner Packaging, die Kreislaufwirtschaft zu fördern, bestehen sowohl der Deckel als auch das Etikett aus sortenreinem PP – ebenso wie der K3® Becher selbst.

Der Kartonmantel, der zwecks besserer Recycelbarkeit leicht entfernbar ist, kann auch auf der Rückseite bedruckt werden – für Trimona ein ideales Kommunikations- und Marketingwerkzeug.

Die K3® Verpackung hat viele Vorteile und bietet auch die Möglichkeit, direkt mit unseren Endverbrauchern zu kommunizieren. Auf diese Weise vermitteln wir den Menschen die Geschichte, das Erbe und die Wissenschaft hinter unserem traditionellen bulgarischen Joghurt sowie die gesundheitliche Wirkung unserer Superfood-Produkte.

Atanas Valev, Gründer und CYO (Chief Yogurt Officer) von Trimona Bulgarian Yogurt

Das neue Superfood-Sortiment von Trimona Bulgarian Yogurt verwendet die vollständig recycelbare K3® Karton-Kunststoff-Kombination von Greiner Packaging und nutzt die bedruckbare Rückseite des Kartonmantels zur Verbraucherkommunikation.

Trimona Bulgarian Yogurt verwendet die vollständig recycelbare K3® Karton-Kunststoff-Kombination. Der 32 oz (900 g) Becher besitzt den neuen, sicher wiederverschließbaren IML 409-Deckel.

Über Trimona Bulgarian Yogurt

Trimona Bulgarian Yogurt wird aus Vollmilch hergestellt und ist von der USDA als Bioprodukt zertifiziert. Als „Bulgarian-style“ Joghurt wird er nicht abgeseiht, da Molke eine hervorragende Proteinquelle darstellt und sehr reich an Mineralien wie z. B. Kalzium ist. Aus diesem Grund ist seine Konsistenz auch flüssiger als die des „Greek-style“ Joghurts.

Trimona Bulgarian Yogurt nutzt A2-Milch, da wir glauben, dass das Milchprotein – auch Kasein genannt – von A2-Kühen gesünder und leichter verdaulich ist als die viel häufiger verwendete Milch von A1-Kühen. Trimonas A2-Milch stammt von Höfen aus einem Umkreis von rund 50 Kilometern. Glückliche, unbelastete Kühe grasen hier in ihrem natürlichen Lebensraum und bekommen kein entzündungsförderndes Getreide oder Mais zu fressen. Dadurch ist Trimona Bulgarian Yogurt gentechnikfrei und enthält keine Chemikalien, Konservierungsstoffe, künstliche Hormone, Antibiotika oder Verdickungsmittel aus Stärke.

Ähnliche Artikel