Recycling, Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit

Migros stellt auf neuen Aufriss um

02.11.2022 | 2 Minuten Lesezeit
Markus Oehler

Beim Thema Recycling spielt der Konsument eine wichtige Rolle, gerade wenn es um die Mülltrennung geht. Deshalb müssen Verpackung und Komfort Hand in Hand gehen. Wie das in der Praxis aussieht, zeigt das K3®-Projekt mit dem Milchproduktehersteller ELSA-MIFROMA, Teil der Migros-Industrie: Dank neuem Aufriss-System wird die Trennung von Karton und Kunststoff zum Kinderspiel.

Uns war es wichtig, das Recycling-Potenzial der K3®-Becher voll auszuschöpfen – mit dem neuen Aufriss machen wir es den Konsumenten noch leichter, den Karton vom unbedruckten Becher zu trennen und so ein sauberes Recycling zu ermöglichen

Jérôme Mathyer, Leiter Verpackungsentwicklung

Gemeinsam mit Greiner Packaging wurden in der Entwicklungsphase unterschiedliche Bechergrößen auf ihre Maschinentauglichkeit getestet. Ergebnis: Innerhalb von sechs Monaten hat Migros sämtliche Verpackungen auf den neuen Aufriss umgestellt. 
Mit dem neuen System hat man bei Migros auch auf Kundenfeedback reagiert. Nicht nur geht die Separierung von Karton und Kunststoff deutlich leichter von der Hand, im Gegensatz zu vorher hält der Konsument nach der Trennung auch nur noch zwei Teile in der Hand statt drei. Damit ist ein weiterer Schritt hin zu mehr Kundenfreundlichkeit und Recyclingfähigkeit getan. 

Ähnliche Artikel