Nachhaltigkeit

Stop Food Waste Day

29.04.2020 | 2 Minuten Lesezeit
Theresa Wieser

Mit Verpackungen gegen Lebensmittelverschwendung

Am 29. April ist Stop Food Waste Day.

Das Ziel an diesem weltweiten Aktionstag ist, gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung anzukämpfen - und damit auch gegen damit verbundene Herausforderungen wie Hunger, Armut und Klimawandel. Ein Drittel aller Lebensmittel gehen weltweit entlang der Wertschöpfungskette verloren oder werden weggeworfen. Während Unmengen an Lebensmitteln im Müll landen, leiden auf der anderen Seite Millionen von Menschen an Hunger.

 

Ein Schlüsselfaktor im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung sind Verpackungen.

Im Gegensatz zur weitläufigen Meinung, dass Lebensmittel „überverpackt“ seien, ist der Verzicht auf Verpackung nicht automatisch besser. Wenn durch die Schutzfunktion von Verpackungen im Schnitt mehr als 3,5 % der Lebensmittelabfälle vermieden werden, hat sich der Verpackungseinsatz aus Sicht des Klimaschutzes schon ausgezahlt. Von allen Verpackungsmaterialien sind Kunststoffe am besten dazu geeignet, Lebensmittelverluste zu reduzieren. Sie bieten eine unerreichte Haltbarkeitsdauer bei verderblichen Lebensmitteln und schützen vor Verschmutzung und Beschädigung. Hinzu kommen die Themen Hygiene und Lebensmittelsicherheit. Zur Erhaltung der Qualität und Frische der Produkte braucht es angemessene Verpackungslösungen während Transport und Lagerung.

Die Mitgliedsunternehmen unserer neu gegründeten Plattform "Verpackung mit Zukunft" haben sich selbst dazu verpflichtet, Maßnahmen zu ergreifen, um unsere wertvollen Lebensmittel zu schützen - mithilfe einzigartiger innovativer Verpackungslösungen. Gerade jetzt, in Zeiten der Corona-Krise, wird es umso klarer, wie zentral der sorgsame Umgang mit Lebensmitteln für unsere Gesellschaft ist. Wir, als Plattform-Mitgliedsunternehmen, sorgen mit unserer täglichen Geschäftstätigkeit für sichere und haltbare Lebensmittel und übernehmen auch in der Krise Verantwortung.

Ähnliche Artikel