MBT IML

In-mold labeling

In-mold labeling, kurz IML, ist eine beliebte Dekorations-Technologie für Kunststoff-Verpackungen. Das Herstellen und die Dekoration der Verpackungen können damit in nur einem einzigen Arbeitsschritt durchgeführt werden. Kombiniert mit einem Barriere-Label können kundenspezifische Barriere-Eigenschaften des Bechers erreicht werden. Das Barriere-Etikett besteht aus den drei Schichten PP/EVOH/PP und kann individuell angepasst werden – abhängig von den individuellen Anforderungen des Kunden.

Wie funktioniert’s?

Das Etikett wird in das Spritzguss-Werkzeug, in dem das Produkt geformt wird, eingelegt und geht dadurch eine fixe Verbindung mit dem fertigen Teil ein. Die Oberflächen-Beschaffenheiten können matt, rau, glänzend oder mit Soft-Touch-Effekt sein – es bieten sich unterschiedlichste Möglichkeiten, bei allen kann jedoch die ganze Außenkontur des Produktes in Foto-Qualität dekoriert werden.
 

Ihre Vorteile

Längere Haltbarkeit

  • Hohe Sauerstoff- und Licht-Barriere durch Verwendung von Barriere-Etiketten möglich
  • Unterschiedliche Barriere-Eigenschaften verfügbar

Optik

  • Transparente Verpackungen möglich

Höhere Temperatur-beständigkeit

  • Sterilisation, Pasteurisation und Heißabfüllung bis zu 130° C sind möglich

Exzellente Recycling-fähigkeit

 

Effizienz & Flexibilität

  • Maßgeschneiderte Barriere-Lösungen für vielfältigste Anwendungen
  • Barriere und Dekoration in einem Produktions-Prozess
  • Kosteneffiziente Lösung aufgrund bestehender Formen
  • Schnelle Realisierung und kurze Entwicklungszeit
  • Sterilisation, Pasteurisation und Heißabfüllung sind möglich
  • Sehr dünne Wandstärke
  • Überlappende Etikettier-Lösung